Wir verwenden Cookies, um bestimmte Funktionen unserer Website zu ermöglichen. Wenn Sie auf unserer Website weitersurfen, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu.
Mehr Informationen hierzu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Geschichten aus dem Ehrenamt

Hotzenplotz

Hotzenplotz

Aktives oder passives Ehrenamt?

Als ich ihn auf dem Foto sah, stand für mich fest, dieser Typ wird zum Wohle und zur Freude unserer Kinder eingesetzt. Aktiv oder passiv? Das war hier die Frage! Ihm diese Frage zu stellen wäre sinnlos - er hätte nicht antworten können.
Also beschloss ich ihn so zu sägen, dass er schöne Konturen bekommt und ihn so fein anzumalen, dass er ein gutes Aussehen hat. Mir war von vornherein klar, dass er die meiste Zeit des Jahres als passives Mitglied geführt wird, da er ja doch nur so herumsteht. Aber er wird sich, sobald sich die Gelegenheit bietet, von seiner besten Seite zeigen und dann als aktives Mitglied seine Anerkennung bekommen.

Seinen ersten Einsatz als "Aktiver" für unsere Kinder, und ich glaube auch für manche Erwachsene, hatte er beim großen Kinderfest am 19. Juli 2003 im Grugapark.

ER, die Rede ist vom Räuber Hotzenplotz, wird ruhig dastehen und darauf warten, dass man ihm den Hut vom Kopf wirft, damit er wiederum Geschenke abschießen kann. ER, wie gesagt, ganz ruhig aber ICH? Ich bin nervös und hoffe, dass alles gut wird und alle einen schönen Tag haben.

(Anmerkung der Redaktion: Und es ist alles bestens gelaufen, beide sind richtig ins Schwitzen gekommen) (Horst Meyer, ehrenamtliches aktives Mitglied)

Jetzt Spenden