OK Wir verwenden Cookies, um bestimmte Funktionen unserer Website zu ermöglichen. Wenn Sie auf unserer Website weitersurfen, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu.
Mehr Informationen hierzu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Archiv

IN EIGENER SACHE - Wochenendausflug der Jugendgruppe ins Waldpiratencamp nach Heidelberg

IN EIGENER SACHE - Wochenendausflug der Jugendgruppe ins Waldpiratencamp nach Heidelberg

Wie schon 2012 hat die Jugendgruppe aus dem Elternhaus auch dieses Jahr erneut einen Wochenendausflug in das Waldpiratencamp nach Heidelberg unternommen.
Bei viel Sonnenschein ging es am Freitag, den 28.03.2014 los. Leider war aufgrund der Verkehrslage die Ankunft im Camp nach fünfstündiger Fahrt recht spät. Nach dem Abendessen ging es in den Bungalow, wo die Zimmer verteilt wurden. Einen schönen Ausklang des Tages verbrachte die Gruppe abends am Lagerfeuer mit Gitarre und Gesang.
Nach einer demokratischen Abstimmung - dank der Hilfe des Busfahrers - entschied sich die Gruppe für eine Kanufahrt mit integriertem Geocatching für den nächsten Tag. Nach dem Frühstück ging es mit zwei Kleinbussen samt Kanuzubehör an einen Seitenarm des Altrheins. Dort erhielten wir eine kurze Einführung in die Bedienung der GPS-Geräte und bei bestem Wetter gingen zwei Teilgruppen mit jeweils zwei Booten auf die Jagd nach Hinweisen für die Route. Dies hat Allen, trotz der ein oder anderen Panne, sehr gut gefallen. Gekentert ist keiner und obwohl wir die erste Gruppe waren, die dieses Geocatching auf dem Wasser gemacht hat, hat alles prima funktioniert. Abends gab es noch ein gemeinsames Spiel mit dem passenden Namen ,,Schlag den Raben''. Dies war an "Schlag den Raab" angelehnt. Der Rabe Hugo ist das Maskottchen des Camps. Im Anschluss konnte noch gemeinsam etwas im Gemeinschaftsraum unternommen werden.
Am nächsten Morgen wurde alles zusammengepackt und nach einem Abschluss auf der Wiese mit Frisbee, ging es recht früh auf den Heimweg.
Die lange Rückfahrt war dank der witzigen Truppe auszuhalten. Gegen vier Uhr traf der Bus am Treffpunkt in Essen an.

Ein großes Dank geht an den Vorstand aus dem Elternhaus, der der Jugendgruppe so schöne Erlebnisse ermöglicht, sowie an die spitzen Truppe aus dem Camp mit Ester, David und Flo!

Eintrag vom: 05.04.2014
Jetzt Spenden