OK Wir verwenden Cookies, um bestimmte Funktionen unserer Website zu ermöglichen. Wenn Sie auf unserer Website weitersurfen, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu.
Mehr Informationen hierzu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Archiv

Fa. Johnson Controls entscheidet sich für Unterstützung krebskranker Kinder anstelle von Werbegeschenken bei Messeauftritt

Fa. Johnson Controls entscheidet sich für Unterstützung krebskranker Kinder anstelle von Werbegeschenken bei Messeauftritt

Was passiert, wenn sich die Ausstatter, Zulieferanten und Serviceunternehmen für Shell-Tankstellen auf einer Messe treffen? So genau kann sich das der „Otto-Normal-Verbraucher“ – und somit auch wir von der Elterninitiative -  schwer vorstellen. Denn welchen technischen Support so eine Tankstelle benötigt, liegt eindeutig außerhalb unseres Vorstellungsvermögens und technischen Verständnisses und so mussten wir gleich zwei Mal nachfragen, anlässlich welcher Art Veranstaltung die Fa. Johnson Controls aus Essen 1.500 € zur Unterstützung unserer Arbeit zur Verfügung stellen konnte. Das Johnson Controls-Team hatte die Idee, anstelle von kleinen Werbegeschenken, wie sie üblicherweise auf Messeständen verteilt werden, das eingeplante Budget lieber nachhaltiger zu nutzen, nämlich zur Unterstützung unserer Arbeit. An Letzterer hatten die beiden Mitarbeiter, Herr Vreemann und Herr Bärsch, ein spürbar großes Interesse und nach Beantwortung all ihrer Fragen und der Elternhausbesichtigung mussten wir uns eins eingestehen: Ihnen ist es eindeutig leichter gefallen, sich auf unser Tätigkeitsfeld einzulassen, als andersrum ;-)

Herr Bärsch und Herr Vreemann : Vielen Dank für Ihr Interesse & Engagement (und Ihre Nachsicht)

Bildunterschrift: v.l.n.r.: Herr Vreemann, Herr Heine und Herr Bärsch bei der Scheckübergabe im Garten des Elternhauses

 

Eintrag vom: 19.06.2015
Jetzt Spenden