OK Wir verwenden Cookies, um bestimmte Funktionen unserer Website zu ermöglichen. Wenn Sie auf unserer Website weitersurfen, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu.
Mehr Informationen hierzu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Archiv

Die Elterninitiative bekommt ein „neues altes Gesicht“

Die Elterninitiative bekommt ein „neues altes Gesicht“

Seit der Gründung der Elterninitiative im Jahre 1983 ist viel Zeit ins Land gegangen und es hat, wie auch im „richtigen Leben“, eine umfassende Weiterentwicklung stattgefunden. Aus der anfänglich „kleinen Selbsthilfegruppe“ mit Gesprächsangeboten in der Klinik ist in den vergangenen 33 Jahren eine große Initiative mit 11 haupt- und ca. 50 ehrenamtlichen Mitarbeitern geworden. Rund 13.500 Übernachtungen pro Jahr realisierten wir in 2015 und haben damit unseren eigenen Rekord geknackt.

Vielfältige Veranstaltungs- und Unterstützungsangebote für betroffene Familien bilden weitere Bausteine unserer Aktivität - aber das wissen Sie vermutlich schon alles.  

Über diesen Zeitraum hat jedoch eine zusätzliche Entwicklung auf ganz anderer Ebene stattgefunden, nämlich darin WIE sich die Initiative in der Öffentlichkeit präsentiert. Dazu gehört selbstverständlich unser eigens von einer Künstlerin konzipiertes Logo sowie auch die unterschiedlichen Info-Broschüren und -Stände, Kugelschreiber, Regenschirme, Schlüsselanhänger etc.. In den letzten Jahren hinzugekommen sind - wir sprechen ja von Entwicklung - die Internetseite und auch der Newsletter. Betroffene Familien assoziieren mit unserem Erscheinungsbild verlässliche Unterstützung in ihrer schwierigen Lebenssituation, die zahlreichen Spender verbinden damit einen wirklich „Guten Zweck“ und einen vertrauensvollen Umgang mit den zur Verfügung gestellten Spendengeldern. Wir sind der Meinung: So soll es auch bleiben!
Wie auch im „echten Leben“ ist es jedoch manchmal an der Zeit, nach so vielen Jahren im „Erscheinungsbild-Sammelsurium“ aufzuräumen. Überholtes oder nicht mehr Zeitgemäßes muss (liebevoll) entsorgt werden, umso Platz für ein modernes, einheitliches Erscheinungsbild zu schaffen. Dass wir hier nicht mit der Axt vorgehen, versteht sich von selbst, denn wir wollen WIR bleiben und auch weiterhin von Ihnen wiedererkannt werden.was also

 

So eine „Generalüberholung“, also die Überarbeitung des sogenannten Corporate  Designs, ist nicht einfach und kann zudem, wenn man dafür Profis engagiert, extrem kostspielig werden …
Bei aller Schwere unserer Vereins-Thematik sind wir - wie Sie wissen -  trotzdem „Glückskinder“, und dass gleich doppelt: Bei den beschriebenen Herausforderungen werden wir von zwei absoluten Profis umfangreich ehrenamtlich unterstützt:
CD logos
Die Elterninitiative im Kreise ihrer engagierten Unterstützer und „neuem alten Gesicht“

Glück1

 

Als der Vorstand vor einigen Jahren entschied, sich mit einer eigenen Internetseite der digitalen Welt zu öffnen, war dies ein neuer, ungewohnter Schritt. Herrn Detlef Soodmann, mit seinem Team der werbeagentur ocean[medien], ist zum Glück Profi-Tänzer auf diesem Parkett und fungierte schon damals großzügig als „Geburtshelfer“. Bis heute betreut er unsere Seite und steht uns jederzeit mit Rat und Tat zur Seite. Anstelle von Kunden-Weihnachtsgeschenken in 2015, beglückt er uns nun mit der kompletten Überarbeitung unseres Internetauftritts nach neuesten, technischen standards. Im digitalen Hintergrund (Begriff von der Redaktion frei erfunden ;-)) und momentan noch für Ihr Auge unsichtbar - passiert hier bereits Einiges. Und nun zu

Glück2

 

Die Mühlheimer Werbeagentur BASIC-UNIT, mit Geschäftsführer Jörg Eckermann, zählt ebenfalls seit Jahren zu unseren regelmäßigen Spendern. Nun haben sie sich entschlossen, unser Corporate Design und die bestehenden Print Produkte zu überarbeiten. Auch dazu sind die Arbeiten in vollem Gange. Unser Logo ist schon unter die Lupe der Designer gekommen und hat, ganz zu unserer Zufriedenheit, ein „neues altes Gesicht“ erhalten: Der Wiedererkennungswert ist gegeben, Farben und Schrift wurden aktualisiert. Der Grundstein für eine neue Geschäftsausstattung ist somit gelegt.
Collage2
Erste Eindrücke der neuen Broschüre und Geschäftsausstattung, konzipiert by BASIC UNIT

Für die Überarbeitung der Vereins-Broschüren wird aktuell neues Fotomaterial erstellt, wobei das BASIC-UNIT Team von ihrem Mülheimer Fotografen, response - Matthias Duschner, tatkräftig unterstützt wird! Unter dessen Anleitung und Fachkenntnis verwandelte sich das Elternhaus oder auch die onkologische Kinderstation des Klinikums neben dem üblichen Voll-Betrieb in ein Fotostudio. Allen Beteiligten, inkl. „unserer“ Elternhausfamilien, die sich freundlicherweise als Modelle zur Verfügung gestellt haben, hat es großen Spaß gemacht!

Wir freuen uns riesig auf die weitere Entwicklung, danken von Herzen allen Beteiligten und halten Sie selbstverständlich weiter auf dem Laufenden!

Eintrag vom: 29.05.2016
Jetzt Spenden