Cookie-EinstellungenWir verwenden Cookies, um bestimmte Funktionen unserer Website zu ermöglichen. Wenn Sie auf unserer Website weitersurfen, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu.
Mehr Informationen hierzu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

News und Presse

"Regenbogenfahrt" ins Essener Elternhaus

Schon seit 28 Jahren veranstaltet die Deutsche Kinderkrebsstiftung eine jährliche Fahrradtour, die „Regenbogenfahrt“. Bei dieser Mut-Mach-Tour, fahren etwa 50 junge Erwachsene, die im Kindes- oder Jugendalter selbst an Krebs erkrankt waren, mit dem Rad quer durch Deutschland und besuchen Kinderkrebszentren und Elterngruppen, um mit krebskranken Kindern und Jugendlichen sowie deren Eltern ins Gespräch zu kommen. Ihr Ziel ist es, den kleinen Patienten und ihren Familien Mut und Zuversicht zu vermitteln. Als lebendiges Beispiel zeigen sie, dass Heilung und ein normales, sportliches Leben, nach der Erkrankung möglich sind. In diesem Rahmen hat sich die Essener Elterninitiative zur Unterstützung krebskranker Kinder e.V. riesig über den Besuch von Maja Tüshaus (27) und Pia Eßling (29) gefreut. Mit dem Fahrrad sind die beiden von Bochold 90 km nach Essen geradelt um den Vorstandsmitgliedern, Peter Hennig und Ruth Mikasch ein Päckchen für die akut erkrankten Kinder und Jugendlichen zu überreichen. Beide jungen Frauen waren selbst in jungen Jahren an Krebs erkrankt und wissen nur zu gut, wie schwach und hilflos sich die Kinder selbst aber auch deren Eltern während der langen Behandlung teilweise fühlen. Auch sie hätten es damals als motivierend und aufmunternd empfunden, Besuch von genesenen Betroffenen zu bekommen und zu erleben, wie gut es einem nach gewonnenem Kampf gegen den Krebs wieder gehen kann. 

Eintrag vom: 20.08.2020
Jetzt Spenden