OK Wir verwenden Cookies, um bestimmte Funktionen unserer Website zu ermöglichen. Wenn Sie auf unserer Website weitersurfen, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu.
Mehr Informationen hierzu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Archiv

NEWS - „Stiepel hilft“ und gedenkt dabei an Jonas

NEWS - „Stiepel hilft“ und gedenkt dabei an Jonas

Gegründet wurde der Verein „Stiepel hilft“, um dem krebskranken Jonas Therapien zu ermöglichen, die von seiner Krankenkasse nicht übernommen wurden. Sein Vater, Sven Schmitz und die Fußball-Freunde vom RW Stiepel 04 haben für ihn gespielt und gesammelt. So konnte Jonas, der selbst bis zur F-Jugend begeisterter Torwart war, eine Reittherapie machen. „Das war für ihn eine tolle Erfahrung“, so sein Vater. „Jonas wollte so gerne auch noch eine Delphintherapie machen, aber leider hat er das nicht mehr geschafft“, ergänzt Sven Schmitz mit trauriger Stimme. Die Eltern haben während der Behandlung von Jonas im Elternhaus an der Kaulbachstraße gewohnt. „Wir möchten ein wenig von dem zurückgeben, was wir während unserer Zeit im Elternhaus bekommen haben“, so Sven Schmitz. Aus diesem Grund wird weiter gespielt und gesammelt. Bei einem Benefiz-Fußballspiel der „Rot-Weiß-Stiepel“-Allstars gegen die Traditionsmannschaft des FC Schalke 04 wurden 500 Euro gesammelt und an die Elterninitiative gespendet. „Wir möchten Eltern helfen, die jetzt in der gleichen Situation sind, in der wir waren“, ergänzt der Vater bei der Scheckübergabe im Elternhaus.

Bild:
von links nach rechts: Thorsten Meinhart (Vorsitzender "Stiepel hilft"), Klaus-Peter Heine (Vorstand der Essener Elterninitiative zur Unterstützung krebskranker Kinder e.V.) und Sven Schmitz (Vater von Jonas)

Eintrag vom: 18.07.2012
Jetzt Spenden